Schnupperlehrgang Segelfliegen

Vom 14. bis  18. Juli 2014 bieten wir interessierten Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, sich das Segelfliegen in unserem Verein und unseren Verein einmal aus der Nähe anzuschauen.

Jede/r ab 14 Jahren kann teilnehmen! Geflogen wird auf unserem Flugplatz auf der Grambeker Heide bei Mölln (Schleswig-Holstein).

Die Kosten

  • Schüler, Lehrlinge und Studenten € 225,-
  • alle übrigen Teilnehmer € 325,-

Enthalten  sind alle Kosten für Flüge, Unterkunft und Verpflegung mit Ausnahme der Getränke. Die Anreise erfolgt nach Möglichkeit bereits am Sonntag, den 13. Juli, zwischen 17 und 21 Uhr.

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt! Meldet Euch also bald, wenn Ihr mal Störche von oben sehen wollt.

Kontakt:

Thomas Wagensonner
Tel. 040 39907798
eMail thomas.wagensonner@blcl.de

Stefanie Wotzka
eMail stefanie.wotzka@blcl.de

Martin Noth
Tel. 04263 982322
eMail martin.noth@blcl.de

Der Junge mit dem Segelflugzeug

Irgendwie hat manchmal alles mit dem Segelfliegen zu tun.Vielleicht sind das aber auch nur die ersten Anzeichen von Entzugserscheinungen nach einem langen Winter mit wenig Sonne und ohne Segelfliegen.

Auf jeden Fall bin ich heute zufällig auf diese Geschichte in der Märkischen Allgemeinen gestoßen. Dort haben Antastungsarbeiten eine bisher unbekannte Bronzefigur ans Tageslicht befördert. Niemand weiß, woher der Junge mit dem Segelflugzeug kommt, wer ihn geschaffen hat und wie lange er schon da steht. Ich fand die Geschichte einfach nett und irgendwie mysteriös. Die Statue selbst finde ich ein schönes Sinnbild für unseren Sport.

Blick über den Tellerrand

Dokumentation Hessischer RundfunkIch schaue nicht besonders oft fern. Und dank ARD-Mediathek muss ich heute auch niemanden mehr nerven und fragen, ob er eine Sendung wie diese veilleicht aufgenommen hat. Ist zwar weit von Berlin weg, aber wenn Lilienthal das Fliegen in Deutschland schon erfunden hat, sollen die anderen auch gern etwas davon haben.

In diesem Sinne: Allen einen guten Start ins neue Jahr & Always Happy Landings!

Da muss ich doch gleich noch etwas ergänzen: Falls das Video aus der ARD-Mediethek demnächst verschwunden sein sollte, hilft YouTube:
 

Achtung, neue Termine!! Baufahrten 13./14., 20./21. und 27./28. Oktober

Liebe Leute,

am 20.10.2012 haben wir Abnahme und die erste Einräumschicht. Der Rest folgt am 27. und 28. Oktober.

 

 

 Die aktuellen Termine wie folgt:

  1. Baufahrt 13./14.10.12 Vorbereitung der Abnahme
  2. Baufahrt 20./21.10.12 Abnahme etc.
  3. Baufahrt 27./28.10.12 Endgültige Wintereinstellung der Flugzeuge inkl. Unterkunft in den Winterschlaf schicken

Zwischen den Schauern

Immerhin zwei eigene Starts und einige mehr für die Kollegen vom LSV konnten wir heute abwickeln.

Nach sachgerechtem Check und beherztem Griff zum Telefon konnten wir nach mehreren Schauern beruhigt feststellen, dass unsere gute alte D-4658 immer noch 100% wasserdicht ist.

Sonne in Canitz

Liebe Leute,

wem beim Rausschauen schon ganz herbstlich um die Nase wird, der sollte lieber mal zurück schauen. Unsere vier BLCL-Flieger, die dieses Jahr auf der Streckenflugwoche in Riesa Canitz waren, hatten jedenfalls Sonne satt, wie die Bilder zeigen. (Danke an Steffen „The Man“ Krusch für das Material)

Die Wertungen auf Soaringspot:
Gemischte Klasse

6. AB Johann Wigger    LS 8/18m
7. BM Martin Noth ASW 28E/18m

Große Clubklasse

9. TB Steffen Krusch LS 4
20. BL Wolfgang Thomas LS 4

Frühstücken bei Profis

Von 8. Juni bis 10. Juni waren 11 Jugendliche mit zwei Betreuern zu Gast auf der Grambeker Heide. Gemeinsam mit dem Kreisjugendring des Herzogtums-Lauenburg hatten die Segelflugvereine BLCL und LSV ein gemeinsames Schnupperwochenende angeboten. Obwohl es Mitte der Woche noch danach ausgesehen hatte, als würde die ganze Idee ins Wasser fallen, konnte es am Freitag tatsächlich losgehen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung ins Segelfliegen und Bezug der Betten in der BLCL-Unterkunft gings zur ersten Orientierung auf den Platz.

Nach einem BLCL-Traditionsfrühstück (siehe O-Ton von Felix Krupp im Titel) im Görlitzer Ring 12 startete der Flugbetrieb. Mit zwei BLCL- und einem LSV-Doppelsitzer konnten wir trotz des heftigen Windes alle TeilnehmerInnen einmal in die Luft bekommen. Heftiges Durchschütteln inklusive. Nach Ende des Flugbetriebs ließen wir den Abend bei einem BLCL-Traditionsabendessen (Pasta, zweierlei Soßen und Pesto) mit EM-Fussi zum Nachtisch ausklingen.

Deutlich ruhigeres Wetter erlaubte am Sonntag dann auch noch einige längere Flüge, so dass alle hoffentlich auf ihre Kosten kamen. Uns vom BLCL hat’s jedenfalls gefreut. Kommt gern wieder.