Seilriss – Standardverfahren

Hier mal ein sehr schöner Clip zum Thema “Verhalten in besonderen Fällen”. Beim Start der K13 reißt in 300ft (ca. 100 m) das Seil. Der Pilot drückt sofort nach, klinkt dreimal aus und leitet die verkürzte Platzrunde ein. Trotz Aufregung landet er sicher auf dem recht schmalen Landestreifen. Good job!

Bleiben Sie angeschnallt sitzen, bis wir die entgültige Parkposition erreicht haben.

In Dubai fliegen sie nicht nur wegen der Temperaturen oben offen. Man muss eben auch beim Segelfliegen einfach mal loslassen können.

Sehr abgefahren, was Laura Sadler da auf ihrer facebook-Seite gepostet hat. So mancher Urlaubsflieger fragt sich ja insgeheim, was diese Anschnallerei soll. Einfach mal anschauen, dann erschließt sich der tiefere Sinn.

This feeling was so unreal.. going up in a glider then getting bumped out and still gaining altitude then.. nothing but dead air, flailing like a panicked bird hahaha. WOW, amazing. Thanks for the awesome opportunity!! Gliderfx you guys rock!

Posted by Laura Sadler on Sonntag, 6. März 2016

Segelfliegen in Neuseeland

Das sind schon tolle Bilder, die hier aus Neuseeland kommen. Solche Berge haben wir hier bei uns im Norden leider nicht. Aber men bekommt einen recht guten Eindruck davon, worum es beim Segelfliegen geht. (Kleiner Tipp: Es geht nicht darum, sich mit der GoPro selbst zu filmen)

Vormerken: Wessi-Essen am 30. Januar 2016

lotsoffoodonatable-800px
Liebe Leute,

haltet Euch beim Weihnachtsbraten zurück, denn am 30. Januar 2016 steht das Wessi-Essen an.

Hier die Daten:
Wann: 30.01.2016 um 18:00 Uhr
Wo: Gasthof Waldeslust in Hamfelde

Eine Bitte
Da wir jedes Jahr mehr werden beim Wessi-Essen, müssen wir rechtzeitig einen geeigneten Raum zu bestellen. Gebt bitte daher bis

15.12.2015

bei Gunnar Bescheid, ob und in welcher Anzahl Ihr kommt.

Verdammt ernste Sache, so ‘ne Baufahrt

In den letzten Jahren war das Wetter zu den Baufahrten regelmäßig erste Sahne. Im Verein geht schon das Gerücht, der Technix steckt dahinter und dreht am Wetter. Einfach so, um uns mal kräftig einen einzuschenken für all die Arbeiten, die über’s Jahr wegen der Fliegerei liegen geblieben sind. Wie gesagt, ist ja nur ein Gerücht…

Wenn Bretter die Welt bedeuten und Luft keine Balken hat

Bildschirmfoto 2015-09-23 um 10.52.27Zugegeben, das mit den Brettern kommt eigentlich aus dem Theater und die Balken sind normalerweise im Wasser, nicht in der Luft. Aber dass Tanzen und Fliegen nicht nur methaphorisch sondern ganz konkret zusammenpassen, konnten einige Mitglieder der TanzSportAbteilung im VfL Tegel 1891 e.V. bei einigen Schnupperflügen in unseren Segelfliegern erleben.

Mit Stephan Kambach als passioniertem Tänzer und Segelflieger am Steuerknüppel, einem gnädigen Wettergott und begeisterten MitfliegerInnen, gelang so ein Tanz in den Wolken der besonderen Art. Uns hat’s viel Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf’s nächste Mal. Den Bericht in der Vereinszeitschrift VFL Info findet Ihr auf Seite 17. vfltegellogoWeitere Informationen zum VFL Tegel und seinen Angeboten gibt es beim Click auf das Logo =>.

Fliegen im Grenzbereich

Bildschirmfoto 2015-07-06 um 15.53.42Rund ums Fliegen gibt’s viele spannende Geschichten. Die besten sind dabei die, die mit den Leuten zu tun haben, die diesem Sport nachgehen. Ein ganz besonderes Beispiel dafür diese Story von Rainer Jürss vom LSV Grambeker Heide, der 1990 einfach mal Kurs nach Osten nahm.

 

(Ein Beitrag des NDR-Nordmagazins vom 05.07.2015)